Türwächter für mechanische und digitale Schlösser

sicher

Aufsichtspersonal wird beim Öffnen von Türen durch ein Kind alarmiert und kann eingreifen

effektiv

Eltern können das Gebäude verlassen, ohne vom Personal hinausbegleitet werden zu müssen

konform

Im Brandfall können Kinder ohne vorhergehendes Aufschließen von Türen das Gebäude Gesetzeskonform verlassen


 

Schutz für unsere kleinen Lieblinge

Wer darf rein und wer nicht allein raus – zu welchen Zeiten und mit welcher Technik? Was ist, wenn weitere Türen ins Spiel kommen? Wer sich mit diesen organisatorischen Sicherheitsfragen einmal intensiv beschäftigt hat, der weiß, wie wenig trivial die Antworten sind. Zu viele Einzelsituationen müssen berücksichtigt werden, für die es eine verlässliche Lösung geben muss. Eine Lösung, die allen Beteiligten dient: Den Ihnen anvertrauten Kindern, deren Eltern und nicht zuletzt dem Personal der Einrichtung.
Die vielfältigen Anforderungen von Krippen, Vorschulen und Kindergärten bestimmen die Logik des  Schließsysteme.

Optimal ist eine Gesamtlösung, bei der einzelne Bausteine intelligent ineinandergreifen. Das macht den Umfang der Installationen überschaubar und das System jederzeit skalierbar.

Vorteile Junior Solution

 

Junior Solution JuMAX, JuFas, JuSa

ELOCK2 Junior Standalone

Das interessiert mich!

Wir benötigen dieses Produkt zur Installation

 

Variante JuMAX

Eltern können, abhängig von Tag und Öffnungszeit die Türe über einen Transponder öffnen und den Kindern beim Umziehen helfen. Danach können sie die Einrichtung wieder verlassen. Türen können von Außen nur durch berechtigte Transponder geöffnet werden, wodurch Kidnapping und Amok verhindert wird.

Öffnet ein Kind von innen die Türe, wird ein Alarm ausgelöst, welcher sofort an die beaufsichtigenden Personen gemeldet wird. Bei Bedarf kann eine Verifizierung über Video angebunden werden. Auch Brandmelder können in das System integriert werden und sofort externe Hilfe alarmiert werden.

Der Signalton bleibt so lange anstehen, bis er quittiert wird.

In dieser Variante wird die Beaufsichtigung anwesender Kinder nicht gestört und gestaltet sich absolut sicher und effektiv.

Variante JuFAS

Eltern und Kindern wird vom Betreuungspersonal die Eingangstüre geöffnet, um den Eltern das Umziehen von Kindern zu ermöglichen. Danach können sie die Einrichtung wieder durch Drücken eines für Kinder nicht erreichbaren Schalters verlassen.

Öffnet ein Kind von innen die Türe, wird ein Alarm ausgelöst, welcher sofort über Funk an einen Alarmgeber weitergeleitet wird. Der Alarm ertönt somit nicht nur an der Türe, sondern auch in den Innenräumen der Einrichtung. Kinder können die Einrichtung nicht unbemerkt verlassen.

Der Signalton bleibt am Türwächter so lange anstehen, bis er quittiert wird.

Bestehende mechanische und elektronische Schlösser können weiterverwendet werden.

Variante JuSA

Eltern und Kindern wird vom Betreuungspersonal die Eingangstüre geöffnet, um den Eltern das Umziehen von Kindern zu ermöglichen. Danach können sie die Einrichtung wieder durch Drücken eines für Kinder nicht erreichbaren Schalters verlassen.

Öffnet ein Kind von innen die Türe, wird an der Türe ein Alarm ausgelöst.

Der Signalton bleibt am Türwächter so lange anstehen, bis er quittiert wird.

Bestehende mechanische und elektronische Schlösser können weiterverwendet werden.